Neue Hygienebestimmungen in Gottesdiensten

Auf Basis der aktuellen Gesetzeslage hat der Kirchenvorstand unserer Gemeinde auf seiner letzten Sitzung am 15. September Veränderungen hinsichtlich der Hygieneregeln in den Gottesdiensten beschlossen, die in unseren beiden Kirchen gelten.

Grundsätzlich gilt: Während des Betretens und Verlassens der Kirche sowie während jeglicher Form von Bewegung im Kirchenraum besteht die Pflicht, eine medizinische Maske (nicht mehr zwingend FFP2-Maske) zu tragen. Während man am Platz sitzt, darf man die Maske hingegen abnehmen - auch beim Singen. Auf das Überprüfen des Impfstatus der am Gottesdienst Teilnehmenden wird weiterhin verzichtet.

Ausnahmen zu diesen Grundregeln werden nur bei besonderen Gottesdiensten gemacht. In diesen Fällen behalten sich die Verantwortlichen vor, den Impfstatus der Teilnehmenden zu überprüfen und ggf. auch abweichende Maßnahmen zum Maskentragen zu treffen. So gilt z.B. bei der Jubelkonfirmation am 31.10.2021 die "3G-Regel" - und auch die Maskenpflicht während des gesamten Gottesdienstes.