Corona

Da der 7-Tage Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen stabil unter dem Wert von 50 liegt, gilt für uns Kindertagesstätten ab Donnerstag, 10. Juni 2021:

 

Die Kindertagesstätten dürfen wieder für alle Kinder im Regelbetrieb öffnen,

das bedeutet, alle Kinder können ihre Kita besuchen und es können auch offene Konzepte (Gruppenübergreifend) durchgeführt werden.

 

Wichtige Regeln sind zu beachten:

  

  • Spatzen und Meisen benutzen die obere Eingangstür

  • Schwalben benutzen die untere Eingangstür

  • Nach dem Ausziehen waschen Sie mit Ihrem Kind Hände und geben es anschließend an der Gruppentüre ab.
  •  
  • In den Garderoben halten sich nicht mehr als zwei Familien gleichzeitig auf!!!
  •  
  • Maskenpflicht auf dem gesamten Kita-Gelände
  • ​Alle Mitarbeiterinnen und externe Besucher/-innen (Eltern, Lieferanten etc.) müssen auf dem gesamten Kita-Gelände mindestens eine medizinische Gesichtsmaske bzw. eine Maske mit gleichwertig genormten Standard oder eine FFP2-Maske tragen. 

  • Bitte beachten Sie die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Gelände - also auch im Garten- und Eingangsbereich der Kita!!!

  • Kranke Kinder dürfen die Kinderbetreuungseinrichtung grundsätzlich nicht besuchen

  • Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist möglich bei: Schnupfen oder Husten aufgrund einer Allergie, verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber), gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, kurzzeitigem Naselaufen (z. B. beim Wechsel vom Außen- in den Innenbereich). Diese Reaktionen lassen nicht auf eine Coronavirus-Infektion schließen.

  • Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist auch möglich bei leichten Krankheitssymptomen, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird.

  • Ein Besuch in der Kindertagesbetreuung ist nach einer Erkrankung des Kindes wieder möglich, wenn das Kind nur leichte Symptome hatte und wieder gesund ist, ein Corona-Test ist nicht notwendig; das Kind krank war und wieder gesund ist oder nur noch leichte Krankheitssymptome aufweist. Hier ist ein negativer Corona-Test notwendig.